FANDOM


Willkommen auf der Wikia-Seite für Death of a Planet! Diese Seite dient primär als Nachschlagewerk und Archiv für eine Pen-and-Paper-Runde.

Zum Lore.

Death of a PlanetEdit

Death of a Planet ist ein PnP-Universium, dem die DSA-4.1 Regeln zugrunde liegen. Das Wiki bietet Hintergrundmaterial für die Charaktererstellung und den interessierten Spieler. Die Seite soll auch archivarisch verwendet werden können, um Content aus Spielabenden festzuhalten.

Die IdeeEdit

Die grundsätzliche Spielidee ist schnell erklärt: Zeitreisen in einem Low-Fantasy-Universum. Die Gegenwart ist sowohl Spielwelt als auch Fix- und Angelpunkt für Reisen in die Vergangenheit. Da solche Abenteuer recht komplex werden können, soll hierbei die Wikiseite helfen.

Die WeltEdit

Noriea war einst eine blühende Welt voller Länder und Völker der Menschen. Sie führten ihre Kriege, verehrten ihre Götter und bauten ihre Städte und Paläste. Doch vor rund 300 Jahren erschien ein Lichtstreifen am Nachthimmel. Ein gewaltiger Stern schien vom Himmel zu fallen, doch statt der Welt Noriea traf er deren Mond, Arun. Er wurde zerstört und regnete auf die Erde herab. Was nicht von den Einschlägen vernichtet wurde, dass ertrank in den Fluten. Die Pole schmolzen, dass Wasser stieg und verschluckte ganze Kontinente. Nur wenig Land blieb zurück, dass von Feuer und Flut verwüstet war.

Und doch hatte die Menschheit das Ende der Alten Welt überlebt. Denn bevor Arun vom Himmel fiel, waren Propheten, Agiatoren genannt, zu den Menschen gekommen. Sie kündigten den Untergang und sammelten Gläubige um sich. Sie führten sie in Enklaven, Höhlen oder sichere Täler, wo sie ihre Gefolgsleute anwiesen zu siedeln und auszuhalten. Dann verschwanden sie, versprachen aber als Reinkarnation wiederzukehren.

Und dies geschah auch. Die wiedergeborenen Agiatoren führten die Überlebenden zurück in die Welt, nahmen sie in Besitz und gründeten die neuen Reiche. Doch das Alte ist nicht verloren, im Gegenteil.

Portal

Ein Weltentor wird geöffnet.

Mit der Alten Welt starben auch ihre Götter und Gesetze. Der einzige Gott der übrig blieb war Draud, Gott der Zeit. Draud war es auch gewesen, der den Agiatoren ihre Macht gegeben hatte. Er gibt ihnen auch die Macht, die Tore der Zeit zu öffnen und einen Weg in die Vergangenheit zu schaffen. Ausgewählte Helden der Agiatoren reisen in die verlorene Welt und bergen dort Schätze und Wissen um den Ruhm und Wohlstand ihres Reiches zu mehren. Die Reisen sind gefährlich, denn die Vigilanten, die Diener Drauds, wachen über die Zeit und suchen nach Eindringlingen. Wenn sie einen Reisenden finden reißen sie ihn ins große Nichts. Doch wer solche und andere Gefahren scheut, erlangt Macht, Einfluss und Reichtum. Wen verwundert es da, dass zahlreiche Abenteurer und Glücksritter sich bemühen, den Agiatoren zu gefallen um die Chance zu erhalten, ein Tor durchschreiten zu können

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.